Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Bike

Rad- und Mountainbike Routen auf Entdeckung der Provinz Belluno durch die Straßen, Geh- und Radwege von den Dolomiten UNESCO-Weltkulturerbe zum Nationalpark Belluneser Dolomiten, entlang des Piave-Fluss und seine Nebenflüsse.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!
Ciclisti con il Civetta sullo sfondo (foto Veneto Promozione)
In bici sulle Tre Cime di Lavaredo (foto Veneto Promozione)
Arabba, bici in famiglia (foto F. Tremolada)
Bike in famiglia a Cortina d'Ampezzo (foto D. G. Bandion)
In bici attorno al Nuvolau (foto Veneto Promozione)
Ciclisti sul Passo Giau (foto Veneto Promozione)
Famiglia in bici sulla Lunga Via delle Dolomiti (foto Veneto Promozione)
Bike sul Nevegal (foto Veneto Promozione)
Bike tra le Tre Cime di Lavaredo e la Croda de Toni (foto Veneto Promozione)
Pedalando in Nevegal (foto Veneto Promozione)

Bike

Rad- und Mountainbike Routen auf Entdeckung der Provinz Belluno durch die Straßen, Geh- und Radwege von den Dolomiten UNESCO-Weltkulturerbe zum Nationalpark Belluneser Dolomiten, entlang des Piave-Fluss und seine Nebenflüsse.


Alpago Vorgebirge

Diese Fahrradroute wurde entwickelt, um einen bequemen Ausflug über die malerischsten und Umwelt wichtigsten Orte des Alpago, anzubieten: ab der magischen Cansiglio Hochebene geht es über den gleichnamigen Wald, bis nach Pieve d’Alpago

Am Fusse der Monti del Sole im Nationalpark der Dolomiten von Belluno

Diese Route verläuft zwischen dem nördlichen Teil der Gemeinde Sedico und der Gemeinde Sospirolo, am Fuße der Monti del Sole, zwischen natürlichen Landschaften und Geschichte im Nationalpark der Dolomiten von Belluno

Am Piave entlang, im Basso Feltrino

Die Route schlängelt sich im Südwesten der Provinz Belluno am Fuße des Monte Grappa, in den Gemeinden von Quero Vas und Alano di Piave, und berührt auch die Provinz Treviso mit Segusino

Das Gebiet von Arsiè: der Col Perer Ring

Die Route verläuft auf Forsstraßen, Schotterstraßen; perfekt für Mountainbike Liebhaber, überquert sie Wiesen und Wälder im Gebiet von Arsiè, wo man auch einige Almhütten findet, die zur Verkostung lokaler Produkte einladen

Der Senaiga See: im Gebiet der Lamon g.g.A. Bohne

Die Strecke, zu Fuß oder mit dem Rad, startet in Lamon und geht nach Ponte Serra ab, eine Brücke zur Überquerung des Cismon Flusses, die den Staudamm des Senaiga Flusses erreicht, der den gleichnamigen See bildet

Der Weg der „fojaroi"

Der Weg der „fojaroi”, die typischen Häuser mit Dächer aus Buche Blätter, verläuft im Gebiet der Gemeinde Seren del Grappa, entlang des Tales des Stizzon Flusses, und dem Nordhang des Monte Grappa

Die Valbelluna zwischen der linken und der rechten Seite des Piave

Zwischen der linken und der rechten Seite des Piave entlang der Valbelluna, über die historischen Gebiete von Mel, Trichiana, Sedico, Sospirolo, San Gregorio nelle Alpi, Cesiomaggiore und Lentiai am Eingang des Nationalpark der Dolomiten von Belluno

Grappa Patent : die 10 Steigungen des Lebens

Das Grappa Patent ist ein Zertifikat, das den Radfahrern, die innerhalb eines Jahres die wichtigsten und schwierigsten 10 Steigungen des Monte Grappa mit dem Rennrad zurücklegen, zugeteilt wird

Langer Weg der Dolomiten

Eine der lohnendsten Fahrten auf zwei Rädern der gesamte Alpen: man fährt umgeben von unglaubliche Landschaften der Dolomiten, UNESCO Weltkulturerbe, ausgehend von Österreich durch die Provinz Belluno, bis zu der Provinz Vicenza

Mel und Umgebung

Die Route beginnt ab der Altstadt in Mel, Papa Luciani Platz, einem herrlichen städtischen Wohnraum, und verläuft durch zahlreiche Dörfer und an der alten Burg von Zumelle vorbei

1 2 3




  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •