Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Dolomiten Höhenweg Nr. 2

Der Dolomiten Höhenweg Nr. 2 erstreckt sich entlang 180 km, mit 13 Etappen, zwischen Brixen (BZ) und Feltre (BL).

Die gesamte Route verläuft entlang drei Provinzen - Bozen, Trient und Belluno - über 8 Dolomitengruppen und 30 Pässe und Jochen. Die Route bleibt auf eine Durchschnittshöhe zwischen 2000 und 3000 Meter und einige kleine aber faszinierende Seen.

Der Dolomiten Höhenweg Nr. 2 ist als “Weg der Legenden” bekannt, da es über Ort verläuft, die durch die Geschichten bekannt geworden sind: von den phantastischen Klippen der Odle, mythischer Reich der Figuren der ladinischen Erzählungen, zu den weiten und hohen Gletscherbecken der Spitzen von Feltre, die die Volksphantasie im Laufe der Jahrhunderte mit Teufeln, Hexen und Ungeheuer bevölkert hat.
 

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Dolomiten Höhenweg Nr. 2

Der Dolomiten Höhenweg Nr. 2 erstreckt sich entlang 180 km, mit 13 Etappen, zwischen Brixen (BZ) und Feltre (BL).

Die gesamte Route verläuft entlang drei Provinzen - Bozen, Trient und Belluno - über 8 Dolomitengruppen und 30 Pässe und Jochen. Die Route bleibt auf eine Durchschnittshöhe zwischen 2000 und 3000 Meter und einige kleine aber faszinierende Seen.

Der Dolomiten Höhenweg Nr. 2 ist als “Weg der Legenden” bekannt, da es über Ort verläuft, die durch die Geschichten bekannt geworden sind: von den phantastischen Klippen der Odle, mythischer Reich der Figuren der ladinischen Erzählungen, zu den weiten und hohen Gletscherbecken der Spitzen von Feltre, die die Volksphantasie im Laufe der Jahrhunderte mit Teufeln, Hexen und Ungeheuer bevölkert hat.
 

Sehenswürdigkeiten oder Etappen

I Etappe - Von Brixen zur Città di Bressanone Hütte

  • Höhenunterschied: 1900 m bergauf ab Bressanone, 435 m ab Valcroce, 150 m von der Aufstiegsanlage
  • Länge: 27 km ca.
  • Dauer: 6 Stunden und 30 Minuten; 1 Stunde und 30 Minuten ab Valcroce
  • Pfad: Nr. 4-5 und 17 ab Brixen; Nr. 7 ab Valcroce
  • Schwierigkeit: Wanderetappe

II Etappe - Von der Città di Bressanone Hütte zur Genova Hütte

  • Höhenunterschied: 500 m bergauf, 650 m bergab
  • Länge: 15 km ca.
  • Dauer: 5 Stunden
  • Pfad: Nr. 4
  • Schwierigkeit: Wanderetappe mit kurzen und einfachen ausgerüstetem Durchgang

III Etappe - Von der Genova Hütte zur Puez Hütte

  • Höhenunterschied: 850 m bergauf, 670 m bergab
  • Länge: 15 km ca.
  • Dauer: 6 Stunden
  • Pfad: Nr. 3 und 2
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten mit kurzen ausgerüstetem Durchgang

IV Etappe - Von der Puez Hütte zur Franco Cavazza Hütte am Pisciadù

  • Höhenunterschied: 570 m bergauf, 460 m bergab
  • Länge: 10 km ca.
  • Dauer: 5 Stunden
  • Pfad: Nr. 2 und 666
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten mit kurzen ausgerüstetem Durchgang

V Etappe - Von der Pisciadù Hütte zur Castiglioni Hütte an der Marmolada

  • Höhenunterschied: 750 m bergauf, 1280 m bergab
  • Länge: 19 km ca.
  • Dauer: 6 – 7 Stunden
  • Pfad: Nr. 666, 647, 627, 601
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten mit kurze ausgerüstete Durchgänge

VI Etappe - Von der Castiglioni Hütte an der Marmolada zum San Pellegrino Pass

  • Höhenunterschied: 1100 m bergauf, 1200 bergab
  • Länge: 9 + 16 km ca.
  • Dauer: 2 + 5 Stunden
  • Pfad: Nr. 610, 689, 694, 670, 607 und asphaltierte Straße
  • Schwierigkeit: Touristische- und Wanderetappe

VII Etappe - Vom San Pellegrino Pass zur Volpi al Mulaz Hütte

  • Höhenunterschied: 1100 m bergauf, 500 m bergab
  • Länge: 14 km ca.
  • Dauer: 7 Stunden
  • Pfad: Nr. 658 und 751
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten mit kurzen ausgerüstetem Durchgang

VIII Etappe - Von der Volpi al Mulaz Hütte zur Pedrotti alla Rosetta Hütte

  • Höhenunterschied: 760 m bergauf, 750 m bergab
  • Länge: 8 km ca.
  • Dauer: 5 Stunden
  • Pfad: Nr. 703
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten, auf dem Farangole Pfad mit Kletterausrüstung

IX Etappe - Von der Rosetta Hütte zur Pradidali Hütte und zur Treviso Hütte

  • Höhenunterschied: 720 bergauf, 1600 bergab
  • Länge: 14 km ca.
  • Dauer: 7 Stunden
  • Pfad: Nr. 702, 715, 709, 711, 707
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten, ein Teil muss mit Kletterausrüstung zurückgelegt werden

X Etappe - Von der Treviso Hütte zum Cereda Pass

  • Höhenunterschied bergauf: 1150 m, bergab 900 m
  • Länge: 10 km ca.
  • Dauer: 4 Stunden und 30 Minuten
  • Pfad: Nr. 718
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten

XI Etappe - Vom Cereda Pass zum Biwak Feltre Walter Bodo und zur Bruno Boz Hütte

  • Höhenunterschied: bergauf 1200 m, bergab 600 m
  • Länge: 14 km ca.
  • Dauer: 6 Stunden und 30 Minuten
  • Pfad: Nr. 801
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten, einige Teile müssen auf der Intaiada und auf dem Troi dei Caserìn mit Kletterausrüstung zurückgelegt werden

XII Etappe - Von der Boz Hütte zur Dal Piaz Hütte

  • Höhenunterschied: bergauf 900 m, bergab 650 m
  • Länge: 15 km ca.
  • Dauer: 7 Stunden
  • Pfad: Nr. 801
  • Schwierigkeit: Wanderetappe für Experten, ein Teil muss mit Kletterausrüstung zurückgelegt werden

XIII Etappe - Von der Dal Piaz Hütte nach Croce d’Aune und Feltre

  • Höhenunterschied: bergab 980 m bis Croce d’Aune, 1670 m bis Feltre
  • Länge: 19 km ca.
  • Dauer: 6 Stunden bis Feltre
  • Pfad: Nr. 801 und asphaltierte Straße
  • Schwierigkeit: Touristische- und Wanderetappe

Weitere Informationen

Dolomiten Höhenweg Nr. 2

  • Ausgangspunkt: Brixen (BZ)
  • Ankunftspunkt: Feltre (BL)
  • Wandertage: 13
  • Länge: 180 km
  • Hütten entlang der Hauptroute: 14
  • Biwake entlang der Hauptroute: 2
  • Rastplätze entlang der Hauptroute: 15
  • Längste Etappe: vom Biwak Feltre zur Dal Piaz Hütte – XI Etappe, Dauer – 9 Stunden
  • Kürzeste Etappe: von der Treviso Hütte zum Cereda Pass – IX Etappe, Dauer – 4 Stunden und 30 Minuten
  • Gesamtdauer: 80 Stunden ca.
  • Schwierigkeit: von einfach bis schwer
  • Gesamt Höhenunterschied bergauf: 11300 m
  • Gesamt Höhenunterschied bergab: 11200 m
  • Maximaler Höhenunterschied bergauf: 1150 m, vom San Pellegrino Pass zum Mulaz – VII Etappe
  • Gesamt Höhenunterschied bergab: 1550 m, von der Rosetta Hütte zur Treviso Hütte – VIII Etappe
  • Maximale Höhe: Farangole Pass, 2932 m
  • Niedrigste Höhe: Feltre, 324 m
  • Beteiligte Dolomitengruppen: 8 (Plose, Putia, Odle, Puez, Sella, Marmolada, Pale di San Martino, Vette Feltrine)
  • Offene Hütten: von Juni bis September
  • Beschilderung: überall gut
  • Empfohlene Jahreszeit: ab Ende Juni bis Ende September

Download- Dokumente



Empfohlene Jahreszeit

Ab Juni bis September.


Difficoltà

Impegnativa


Caratteristiche del terreno

Misto