Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Etappe 4: von dem Croce d’Aune Pass nach Arson

Vom Platz in Croce d'Aune, in der Gemeinde Pedavena, im Gebiet des Nationalpark der Dolomiten von Belluno, nimmt man den Weg "Chiesette pedemontane" und erreicht in Kürze die Ortschaft Cimamonte, wo man bei einem Schrein an den Heiligen Vittore und Corona gewidmet, eine unbefestigte Straße, die zum Tal von Lamen führt, nimmt.

Einmal am Fluss Colmeda, der ab hier bis nach Feltre läuft, erreicht man einen Picknickplatz in der Nähe einer "Calchera", die in der Vergangenheit für die Herstellung von Kalk verwendet wurde; man überquert den Bach hinunter in Richtung der Mitte des Dorfes Lamen und angesichts der Kirche beginnt eine unbefestigte Straße in Richtung der Ortschaft Costa Solana. Weiter auf dem Weg "Chiesette pedemontane", ab der Ortschaft Case Biasetto erreichet man das Dorf Vignui und den Eingang des Tales von San Martino, der seinen Namen der Kirche gibt. Ab hier geht es weiter auf dem Saumpfad, der bis ins Tal geht, bis man den Fluss Stien überquert, und dann weiter auf einem leicht ansteigenden Weg auf der anderen Seite des Flusses, der auf den Platz und die Kirche des Dorfes Lasen führt.

Von der alten Molkerei, in der Nähe eines Waschbeckens und eines Brunnens, nimmt man die asphaltierte Straße, die in etwa einer halben Stunde zur Ortschaft Mutten und schließlich Arson, dem Endpunkt der Etappe, führt.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Etappe 4: von dem Croce d’Aune Pass nach Arson

Vom Platz in Croce d'Aune, in der Gemeinde Pedavena, im Gebiet des Nationalpark der Dolomiten von Belluno, nimmt man den Weg "Chiesette pedemontane" und erreicht in Kürze die Ortschaft Cimamonte, wo man bei einem Schrein an den Heiligen Vittore und Corona gewidmet, eine unbefestigte Straße, die zum Tal von Lamen führt, nimmt.

Einmal am Fluss Colmeda, der ab hier bis nach Feltre läuft, erreicht man einen Picknickplatz in der Nähe einer "Calchera", die in der Vergangenheit für die Herstellung von Kalk verwendet wurde; man überquert den Bach hinunter in Richtung der Mitte des Dorfes Lamen und angesichts der Kirche beginnt eine unbefestigte Straße in Richtung der Ortschaft Costa Solana. Weiter auf dem Weg "Chiesette pedemontane", ab der Ortschaft Case Biasetto erreichet man das Dorf Vignui und den Eingang des Tales von San Martino, der seinen Namen der Kirche gibt. Ab hier geht es weiter auf dem Saumpfad, der bis ins Tal geht, bis man den Fluss Stien überquert, und dann weiter auf einem leicht ansteigenden Weg auf der anderen Seite des Flusses, der auf den Platz und die Kirche des Dorfes Lasen führt.

Von der alten Molkerei, in der Nähe eines Waschbeckens und eines Brunnens, nimmt man die asphaltierte Straße, die in etwa einer halben Stunde zur Ortschaft Mutten und schließlich Arson, dem Endpunkt der Etappe, führt.

Weitere Informationen

Höhenunterschied: 600 m

Croce d’Aune Pass (1015 m) – Arson (530 m)





Unterkünfte & Genüsse


Dolomiten zum ansehen