Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!


Col di Lana - Monte Sief

Col di Lana - Monte Sief

Kriegsschauplatz in der Gemeinde Livinallongo del Col di Lana, die sich von den Dörfern Ball und Agai bis zu Cima Lana erstreckt, von Monte Castello die "Tagliata Lamarmora", von Cima Lana bis zu Cima Sief, von Valparolapass bis zu den Dörfern Corte und Contrin erstreckt
Festungen  in unterem  Agordo Tal

Festungen in unterem Agordo Tal

Die Verteidigungslinie am Fluß Cordevole, im unterem Agordo Tal, bildete zusammen mit der Festung Cadore -Maè, die sogenannten „Gelbe Linie“, das extreme Verteidigungssystem, rückwärtiger als die erste Linie, die sogenannte „Rote Linie“, die genau an der Grenze mit dem österreichischen Kaisertum war

Kreuzbergerpass – Monte Peralba

Zwischen dem Hochpustertal und dem Gebiet Comelico-Sappada entstand während des Ersten Weltkrieges eine Verteidigungslinie, die genau an der Grenze zwischen dem Königreich Italien und der österreichisch-ungarischen Monarchie war. Sie war Schauspielplatz bewaffneter Konflikten, deren Protagonisten italienische und österreichische Soldaten waren
Lagazuoi – 5 Torri - Sass de Stria

Lagazuoi – 5 Torri - Sass de Stria

Von Cortina d’Ampezzo bis Livinallongo del Col di Lana, haupsächlich zwischen dem Sass de Stria, dem kleinen Lagazuoi und den 5 Torri wurde eine wichtige Seite der Geschichte des 1. Weltkriegs geschrieben
Monte Padon - Marmolada - Ombretta

Monte Padon - Marmolada - Ombretta

Ein großes von Rocca Pietore bis Livinallongo erschreckte Gebiet, das die Berggruppe Marmolada, den Pordoi Pass, den Passo Ombretta und die gleichnamige Gipfel einschließt, wo die Zeichen des Ersten Weltkreges auf Schritt und Tritt zu sehen sind
Monte Piana – Drei Zinnen – Auronzo Dolomiten

Monte Piana – Drei Zinnen – Auronzo Dolomiten

Ein Kriegsgebiet, das wie die gesamte Dolomitenregion noch gut erhaltenen Zeugnisse des Ersten Weltkrieges beherbergt. Es ist ein breites Gebiet, das sich von Auronzo di Cadore nach Toblach und Sexten in Pustertal erstreckt
Val di Zoldo – Festung von  Cadore Maè – Cadore Tal

Val di Zoldo – Festung von Cadore Maè – Cadore Tal

Ein Festungsgebiet zwischen Zoldo Alto und Longarone, das sich das ganze Cadore Tal anschließt. Besonders dieses Gebiet ist reich an militärischen Einrichtungen unter deren auch die berühmte Festung von Cadore-Maè



  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •