Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Historisches Museum des 7. Alpini-Regiment

 Im Historischen Museum des 7. Alpini-Regiment befindet sich Material aus der Kaserne "Salsa" von Belluno und es besteht aus 160 Waffen, 148 Reliquien von verschiedenen Arten, 271 Dokumente und 33 privaten Spenden. Es befindet sich alles auf dem Gelände der Villa Patt Sedico, die von der Provinz Belluno renoviert wurde.

Durch eine Reise von fast ein, einhalb Jahrhunderte der Geschichte, erzählt die Ausstellung dem Besucher die Geschichte des 7. Alpini-Regiment, von der Gründung im Jahre 1887 bis heute, durch Fotos und Dokumente, Waffen und Artefakte, die im Laufe der Zeit in dem was das „Museum-Schrein" der Kaserne "Tommaso Salsa" von Belluno war, gesammelt und aufbewahrt worden sind.

Im Erdgeschoss werden zahlreiche Wimpeln, Militäruniformen, die den Wandel der Ausrüstung im Laufe der Zeit erzählen, Waffen und eine Seilbahn, ausgestellt.

Im Obergeschoss erzählt ein Dioramen, mit Bilder und Proklamationen, die Militärgeschichte des 7. Alpini Regiment, von seiner Gründung Anfang des Grossen Krieges, vom Krieg in Albanien zum Wiederaufbau des Regiments im Jahre 1954. Die anderen Räume sind den Bildern, den Tafeln, der Diplomen und den Büchern gewidmet.

Besonders wichtig ist das historische Archiv in dem original Dokumente des Ersten Weltkrieges aufbewahrt werden, Fotoalben, Kartographien und Folien aus der gleichen Zeit und eine fast vollständige Kollektion von militärischen Ansichtskarten. Innerhalb der Ausstellungsroute befinden sich besondere Funde der Kategorie „Kriegsbeute“, wie z.B. Waffen und Paramente der Ras aus Abessinien, Gedächtnis des Kolonialkrieges, und andere Zimelien des Zweiten Weltkrieges.

Das Museum hat darüber hinaus eine Spende von Briefe eines Alpino aus der russischen Front erworben, einige Waffen aus Abessinien, ein Stück Erde aus Afghanistan, gespendet vom 7. Regiment Alpini im Gedenken seiner Gefallenen und, nochmals vom Regiment, eine Zimelie über die Opferung des Alpino Armando Piva im Attentat von Cima Vallona am 25. Juni 1967.

Während des Schuljahres bietet das Museum Bildungsführungen für Schulklassen und Führungen mit qualifizierten Mitarbeitern.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Historisches Museum des 7. Alpini-Regiment

 Im Historischen Museum des 7. Alpini-Regiment befindet sich Material aus der Kaserne "Salsa" von Belluno und es besteht aus 160 Waffen, 148 Reliquien von verschiedenen Arten, 271 Dokumente und 33 privaten Spenden. Es befindet sich alles auf dem Gelände der Villa Patt Sedico, die von der Provinz Belluno renoviert wurde.

Durch eine Reise von fast ein, einhalb Jahrhunderte der Geschichte, erzählt die Ausstellung dem Besucher die Geschichte des 7. Alpini-Regiment, von der Gründung im Jahre 1887 bis heute, durch Fotos und Dokumente, Waffen und Artefakte, die im Laufe der Zeit in dem was das „Museum-Schrein" der Kaserne "Tommaso Salsa" von Belluno war, gesammelt und aufbewahrt worden sind.

Im Erdgeschoss werden zahlreiche Wimpeln, Militäruniformen, die den Wandel der Ausrüstung im Laufe der Zeit erzählen, Waffen und eine Seilbahn, ausgestellt.

Im Obergeschoss erzählt ein Dioramen, mit Bilder und Proklamationen, die Militärgeschichte des 7. Alpini Regiment, von seiner Gründung Anfang des Grossen Krieges, vom Krieg in Albanien zum Wiederaufbau des Regiments im Jahre 1954. Die anderen Räume sind den Bildern, den Tafeln, der Diplomen und den Büchern gewidmet.

Besonders wichtig ist das historische Archiv in dem original Dokumente des Ersten Weltkrieges aufbewahrt werden, Fotoalben, Kartographien und Folien aus der gleichen Zeit und eine fast vollständige Kollektion von militärischen Ansichtskarten. Innerhalb der Ausstellungsroute befinden sich besondere Funde der Kategorie „Kriegsbeute“, wie z.B. Waffen und Paramente der Ras aus Abessinien, Gedächtnis des Kolonialkrieges, und andere Zimelien des Zweiten Weltkrieges.

Das Museum hat darüber hinaus eine Spende von Briefe eines Alpino aus der russischen Front erworben, einige Waffen aus Abessinien, ein Stück Erde aus Afghanistan, gespendet vom 7. Regiment Alpini im Gedenken seiner Gefallenen und, nochmals vom Regiment, eine Zimelie über die Opferung des Alpino Armando Piva im Attentat von Cima Vallona am 25. Juni 1967.

Während des Schuljahres bietet das Museum Bildungsführungen für Schulklassen und Führungen mit qualifizierten Mitarbeitern.

Web TV Web TV

Historisches Museum des 7. Alpini-Regiment
Durch eine Reise von fast ein, einhalb Jahrhunderte der Geschichte, erzählt die Ausstellung ...



Öffnungszeiten und Erreichtbarkeit

Öffnungszeiten von 2. April bis 17. Dezember

  • Sonntags 15,00 Uhr - 18,00 Uhr (Ostersonntag und 14. Mai: geschlossen)

Address:

Via Villa Patt, 1
32036 Sedico

Kontakte

Teltel +39 (0)437 830 75; +39 (0)437 959 162

Emaile-mail

wwwweb