Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Schluchten des Flusses Ardo

Der Ardo Fluss entsteht am Fuße des Schiara Berges, im Herzen des Nationalpark der Dolomiten von Belluno in der Gemeinde Belluno, und mündet im Fluss Piave bei Borgo Piave, am Fuße des Felsvorsprunges, auf dem das Zentrum gebaut ist. Entlang seines Verlaufs befinden sich spektakuläre Schluchten, die sehr interessant in Bezug auf Natur und Landschaft sind.

Die Schluchten des Ardo bilden eine ziemlich suggestive und komplexe Umgebung; es handelt sich um einen Canyon der im Laufe der Jahrhunderte von dem Wasser gebildet wurde, und heute ab Bolzano Bellunese und Case Bortot, Ortschaft der Kreisstadt, entlang eines steilen Abstiegs, erreichbar sind. Entlang des Flusses kann man Vögel der Bergflüsse beobachten, wie Wasseramsel und Gebirgsstelze. In den Schluchten hat der Waldkauz sein Nest, während im höherem Teil des Flusses der Alpensalamander zu den interessantesten Arten gehört.

Es handelt sich um einen spektakulären Ort der einige Kilometer lang ist, und bereits in den ersten Jahrzehnten des XX Jahrhunderts von den Menschen bewohnt, und, wie im Fall der Corontola Mühle, genutzt wurde. Diese ist von Bolzano Bellunese aus erreichbar und ist heute verlassen. Andere interessante Stellen sind Pont de la Mortis mit einen wunderbaren Blick auf die Schluchten und dem Bus del Buson, der besonders besucht wird, da seit einigen Jahren wichtige archäologische Ausgrabungen im Laufe sind, die zahlreiche Funde ans Licht gebracht haben, die im Stadtmuseum von Belluno aufgehoben werden.

Abwärts zur Hauptstadt findet man die Ortschaft Fisterre, ab der eine lange Gerinne startete; dieser lange Kanal verlief parallel zum Ardo und gab den vielen hydraulischen Rädern der zahlreichen Mühlen, Sägewerke, Wollewalken, Gerbereien, Hämmern, Schmieden und Werkstätten, Kraft. Diese bestanden bis zu den sechziger Jahren des XX Jahrhunderts in diesem Gebiet, und können teilweise heute noch entlang des Pfades auf dem Fluss bis Borgo Pra und Borgo Piave gesehen werden, wo der Fluss in den Piave mündet.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Schluchten des Flusses Ardo

Der Ardo Fluss entsteht am Fuße des Schiara Berges, im Herzen des Nationalpark der Dolomiten von Belluno in der Gemeinde Belluno, und mündet im Fluss Piave bei Borgo Piave, am Fuße des Felsvorsprunges, auf dem das Zentrum gebaut ist. Entlang seines Verlaufs befinden sich spektakuläre Schluchten, die sehr interessant in Bezug auf Natur und Landschaft sind.

Die Schluchten des Ardo bilden eine ziemlich suggestive und komplexe Umgebung; es handelt sich um einen Canyon der im Laufe der Jahrhunderte von dem Wasser gebildet wurde, und heute ab Bolzano Bellunese und Case Bortot, Ortschaft der Kreisstadt, entlang eines steilen Abstiegs, erreichbar sind. Entlang des Flusses kann man Vögel der Bergflüsse beobachten, wie Wasseramsel und Gebirgsstelze. In den Schluchten hat der Waldkauz sein Nest, während im höherem Teil des Flusses der Alpensalamander zu den interessantesten Arten gehört.

Es handelt sich um einen spektakulären Ort der einige Kilometer lang ist, und bereits in den ersten Jahrzehnten des XX Jahrhunderts von den Menschen bewohnt, und, wie im Fall der Corontola Mühle, genutzt wurde. Diese ist von Bolzano Bellunese aus erreichbar und ist heute verlassen. Andere interessante Stellen sind Pont de la Mortis mit einen wunderbaren Blick auf die Schluchten und dem Bus del Buson, der besonders besucht wird, da seit einigen Jahren wichtige archäologische Ausgrabungen im Laufe sind, die zahlreiche Funde ans Licht gebracht haben, die im Stadtmuseum von Belluno aufgehoben werden.

Abwärts zur Hauptstadt findet man die Ortschaft Fisterre, ab der eine lange Gerinne startete; dieser lange Kanal verlief parallel zum Ardo und gab den vielen hydraulischen Rädern der zahlreichen Mühlen, Sägewerke, Wollewalken, Gerbereien, Hämmern, Schmieden und Werkstätten, Kraft. Diese bestanden bis zu den sechziger Jahren des XX Jahrhunderts in diesem Gebiet, und können teilweise heute noch entlang des Pfades auf dem Fluss bis Borgo Pra und Borgo Piave gesehen werden, wo der Fluss in den Piave mündet.



Öffnungszeiten und Erreichtbarkeit

Die Schluchten des Flusses Ardo können von einige Ortschaften nördlich von Belluno erreicht werden: von Cavarzano, von Sopracroda, von Bolzano Bellunese und von Case Bortot.


Kontakte

Teltel +39 (0)439 332 8

Faxfax +39 (0)439 332 999

Emaile-mail

wwwweb