Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Piazza Maggiore Platz

Piazza Maggiore krönt den Gipfel des Colle delle Capre (Ziegenberg), einen Hügel auf dem im laufe der Jahrhunderte Feltre errichtet wurde. Die Zitadelle, eine der malerischsten und interessantesten des Gebietes von Belluno, wird durch die Mauern aus dem fünfzehnten Jahrhundert geschützt, wo sich drei Tore öffnen - Porta Imperiale, Porta Oria und Porta Pusterla.

Aus der Piazza Maggiore, dem Herzen der Zitadelle, kann man die Gebäude, die sie umgeben, und insbesondere das Schloss Alboino, das auf dem höchsten Punkt des Hügels mit seinen zwei Türmen aus allen Straßen, die zu Feltre führen, sichtbar sind, bewundern.

Der Platz wird aus der Höhe durch die Kirche von Sankt Rocco bewacht, die im Laufe des sechzehnten Jahrhunderts nach einem Gelübde der Einwohner von Feltre, um die Seuchen und Hungersnöte, die die Stadt plagten, abzuwenden, entstand. Unter ihr befinden sich die wunderbaren langobardischen Brunnen, die in den späten fünfzehnten Jahrhundert erbaut wurden, die einst die Stadt mit Wasser versorgten; geschmückt mit dem Wappen von Feltre, einem Schloss mit Türmchen, und die Wappen einiger Rektoren aus Venedig, die hier herrschten, wurden sie mit Wasser aus den Behältern, die noch hinter der großen Mauer liegen, aufgefüllt, die die anderen Brunnen der Stadt speisten.

Palazzo Guarnieri erhebt sich majestätisch an der Seite der Kirche; im frühen neunzehnten Jahrhundert von dem Architekten Giuseppe Segusini aus Feltre, komplett umgebaut, verfügt es über elegante neugotische Motive, die man auch in der Inneneinrichtung, wiederfindet.

Am Eingang der Via Mezzaterra befindet sich der Palast der Vernunft (Palazzo della Ragione), der nur am Ende des siebzehnten Jahrhunderts zu Ende gebaut wurde, und Sitz der Verwaltungsbüros der Republik Venedig, die die Stadt von 1404 bis 1797 regierte, war. Es besitzt einen langen Laubengang, wahrscheinlich von Andrea Palladio gezeichnet, auf dem sich eine lange Treppe zum berühmten Sena Theater – Theater der Szene – öffnet, der als „Das kleine Fenice” bekannt ist, da es von den selben Artisten des Fenice Theaters von Venedig gestaltet und dekoriert wurde.

Durch eine kleine überdachte Brücke verbunden, befindet sich der Prätorenpalast, Haus der Rektoren aus Venedig; die Haupthalle ist mit Fresken der Wappen der Rektoren, der Schutzheiligen der Stadt, Vittore und Corona, und des großen Markuslöwen, dekoriert.

In Richtung Süden gibt es die kleinen Paläste von Da Romagno - Bovio, die eine Renaissance-Optik mit einer langen Veranda präsentieren, und in Richtung Via Luzzo Straße, die den Stadtmuseum von Feltre beherbergt, führen.

In der Mitte der Piazza Maggiore dominieren zwei majestätische Steinfiguren einiger Persönlichkeiten aus Feltre das Zentrum der Zitadelle: Panfilo Castaldi (1430 – 1485/95), Erfinder der Druckmaschine und Vittorino da Feltre, wichtiger Humanist und Pädagoge von einigen der edelsten italienischen Familien.

Jeden Sommer beherbergt diese wunderbare Bühne die Festzüge der vier Bezirke, die am Palio di Feltre teilnehmen, und den Kunsthandwerkermarkt.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!
Palazzo Guarnieri (foto Marco Zucco)
Particolare del fronte neogotico di Palazzo Guarnieri (foto Marta Azzalini)
Cariatidi - maniglie del portone d'ingresso principale di Palazzo Guarnieri (foto Marco Zucco)
Particolare del portone d'ingresso di Palazzo Guarnieri (foto Marco Zucco)
Particolare dei giardini di Palazzo Guarnieri (foto Marco Zucco)
Decorazioni a graffito del Monte di Pietà (foto Marco Zucco)
Omaggio a Vittorino da Feltre in Piazza Maggiore (foto G. Maggiolini)
Busto dell'architetto e urbanista Giuseppe Segusini (foto Marco Zucco)
Il Palazzo della Ragione con il Teatro de la Sena (foto Marco Zucco)
Il Leone di San Marco che domina Piazza Maggiore (foto Marco Zucco)
La piccola Fenice: il Teatro de la Sena (foto F. Torcellan)
Palazzo Pretorio: stemma della Citta di Feltre (foto G. Maggiolini)
Leone di San Marco del Palazzo Pretorio
Palazzo Pretorio (foto Marta Azzalini)
 Palazzetti da Romagno - Bovio, detti anche Cingolani (foto Marco Zucco)
Piazza Maggiore, l'angolo che porta verso il Castello di Alboino (foto Marco Zucco)
Fuochi d'artificio in Piazza Maggiore durante il Palio di Feltre (foto Associazione Il Palio di Feltre)
Gara di tito con l'arco durante il Palio di Feltre (foto Associazione Il Palio di Feltre)
Il Leone di San Marco durante i fuochi d'artificio per il Palio di Feltre (foto Associazione Il Palio di Feltre)

Piazza Maggiore Platz

Feltre, veduta di Piazza Maggiore (foto G. Maggiolini)

Piazza Maggiore krönt den Gipfel des Colle delle Capre (Ziegenberg), einen Hügel auf dem im laufe der Jahrhunderte Feltre errichtet wurde. Die Zitadelle, eine der malerischsten und interessantesten des Gebietes von Belluno, wird durch die Mauern aus dem fünfzehnten Jahrhundert geschützt, wo sich drei Tore öffnen - Porta Imperiale, Porta Oria und Porta Pusterla.

Aus der Piazza Maggiore, dem Herzen der Zitadelle, kann man die Gebäude, die sie umgeben, und insbesondere das Schloss Alboino, das auf dem höchsten Punkt des Hügels mit seinen zwei Türmen aus allen Straßen, die zu Feltre führen, sichtbar sind, bewundern.

Der Platz wird aus der Höhe durch die Kirche von Sankt Rocco bewacht, die im Laufe des sechzehnten Jahrhunderts nach einem Gelübde der Einwohner von Feltre, um die Seuchen und Hungersnöte, die die Stadt plagten, abzuwenden, entstand. Unter ihr befinden sich die wunderbaren langobardischen Brunnen, die in den späten fünfzehnten Jahrhundert erbaut wurden, die einst die Stadt mit Wasser versorgten; geschmückt mit dem Wappen von Feltre, einem Schloss mit Türmchen, und die Wappen einiger Rektoren aus Venedig, die hier herrschten, wurden sie mit Wasser aus den Behältern, die noch hinter der großen Mauer liegen, aufgefüllt, die die anderen Brunnen der Stadt speisten.

Palazzo Guarnieri erhebt sich majestätisch an der Seite der Kirche; im frühen neunzehnten Jahrhundert von dem Architekten Giuseppe Segusini aus Feltre, komplett umgebaut, verfügt es über elegante neugotische Motive, die man auch in der Inneneinrichtung, wiederfindet.

Am Eingang der Via Mezzaterra befindet sich der Palast der Vernunft (Palazzo della Ragione), der nur am Ende des siebzehnten Jahrhunderts zu Ende gebaut wurde, und Sitz der Verwaltungsbüros der Republik Venedig, die die Stadt von 1404 bis 1797 regierte, war. Es besitzt einen langen Laubengang, wahrscheinlich von Andrea Palladio gezeichnet, auf dem sich eine lange Treppe zum berühmten Sena Theater – Theater der Szene – öffnet, der als „Das kleine Fenice” bekannt ist, da es von den selben Artisten des Fenice Theaters von Venedig gestaltet und dekoriert wurde.

Durch eine kleine überdachte Brücke verbunden, befindet sich der Prätorenpalast, Haus der Rektoren aus Venedig; die Haupthalle ist mit Fresken der Wappen der Rektoren, der Schutzheiligen der Stadt, Vittore und Corona, und des großen Markuslöwen, dekoriert.

In Richtung Süden gibt es die kleinen Paläste von Da Romagno - Bovio, die eine Renaissance-Optik mit einer langen Veranda präsentieren, und in Richtung Via Luzzo Straße, die den Stadtmuseum von Feltre beherbergt, führen.

In der Mitte der Piazza Maggiore dominieren zwei majestätische Steinfiguren einiger Persönlichkeiten aus Feltre das Zentrum der Zitadelle: Panfilo Castaldi (1430 – 1485/95), Erfinder der Druckmaschine und Vittorino da Feltre, wichtiger Humanist und Pädagoge von einigen der edelsten italienischen Familien.

Jeden Sommer beherbergt diese wunderbare Bühne die Festzüge der vier Bezirke, die am Palio di Feltre teilnehmen, und den Kunsthandwerkermarkt.

Gemeinden Gemeinden
Schreine dolomitischer Perlen

Feltre
Feltre zeigt noch wichtige Spuren ihrer Vergangenheit, insbesondere in der Altstadt, die komplett ...

Museen und Kollektionen Museen und Kollektionen
Die zahlreichen Museen und Kollektionen der Provinz Belluno sind Zeugnis einer reichen und vielfältigen Geschichte

Städtisches Museum von Feltre
Das städtische Museum von Feltre wurde 1928 eröffnet, und beherbergt die künstlerischen Zeugnisse ...

Galerie für moderne Kunst „Carlo Rizzarda”
Die Galerie für moderne Kunst “Carlo Rizzarda”, im späten sechzehnten Jahrhundert im Palazzo ...

Diözesanmuseum für sakrale Kunst
Das Diözesanmuseum ist im Inneren des alten Bistums Feltre, im Herzen der Altstadt und beherbergt ...

Schlösser Schlösser
Strategische Bollwerke zwischen Venedig und den nördlichen Ländern

Schloss Alboino
Das Schloss von Feltre, besser bekannt als das Schloss von Alboino, wurde wahrscheinlich auf ...



Öffnungszeiten und Erreichtbarkeit

Piazza Maggiore ist durch Porta Imperiale entlang der Via Mezzaterra erreichbar, durch Porta Oria entlang der Via Luzzo, durch Porta Pusterla über die alten Treppchen, oder durch einen bequemen Fahrstuhl ab Campo Giorgio.


Address:

Piazza Maggiore
32032 Feltre