Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Linke Seite des Piaves, von Lentiai zum Gebiet von Castion

Diese Route bietet die Besichtigung eines weiten Gebietes, dass sich entlang der linken Uferseite des Flusses Piave befindet, ausgehend von Lentiai über Mel, Trichiana, Limana bis zur Gemeinde Belluno mit dem Gebiet von Castion, am Fuße des Nevegal Berges.
Die Herrenhäuser des Gebietes schauen in Richtung des Belluno Tales und blicken auf dem gegenüberliegendem Ufer des Piaves, wo sich andere Villen befinden, die so aussehen, als würden sie miteinander sprechen.


Die linke Seite des Piaves ist ein Gebiet voller Geschichte und antike Paläste, darunter die Burg von Zumelle in der Nähe von Mel, und historischer Pässe, wie der San Boldo Pass und der Praderadego Pass, welche sowohl in alten Zeiten als auch heute, als Verbindung zwischen der Provinz Belluno und das Gebiet von Treviso dienten.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Linke Seite des Piaves, von Lentiai zum Gebiet von Castion

Diese Route bietet die Besichtigung eines weiten Gebietes, dass sich entlang der linken Uferseite des Flusses Piave befindet, ausgehend von Lentiai über Mel, Trichiana, Limana bis zur Gemeinde Belluno mit dem Gebiet von Castion, am Fuße des Nevegal Berges.
Die Herrenhäuser des Gebietes schauen in Richtung des Belluno Tales und blicken auf dem gegenüberliegendem Ufer des Piaves, wo sich andere Villen befinden, die so aussehen, als würden sie miteinander sprechen.


Die linke Seite des Piaves ist ein Gebiet voller Geschichte und antike Paläste, darunter die Burg von Zumelle in der Nähe von Mel, und historischer Pässe, wie der San Boldo Pass und der Praderadego Pass, welche sowohl in alten Zeiten als auch heute, als Verbindung zwischen der Provinz Belluno und das Gebiet von Treviso dienten.


Villa Cristini

Villa Cristini

Lentiai
Villa Cristini, im achtzehnten Jahrhundert erbaut, befindet sich an der Hauptstrasse, die die Gemeinde von Lentiai kreuzt
Villa Luzzati

Villa Luzzati

Mel
Villa Luzzati, im siebzehnten Jahrhundert erbaut, dominiert das Dorf von Marcador, ein kleines Dorf in der Nähe von Mel
Villa Piloni

Villa Piloni

Trichiana
Die Villa entstand durch den Willen von Odorico Piloni, Mitglied der antiken Familie aus dem Cadore, und wurde Ende des sechzehnten Jahrhunderts errichtet
Villa Piloni

Villa Piloni

Limana
Villa Piloni, am Ende des achtzehnten Jahrhundert erbaut, hat einen Malteser Kreuz Grundriss und einen Park, der vom Gärtner von Versailles geplant wurde
Villa Buzzati

Villa Buzzati

Belluno
Villa Buzzati wurde im sechzehnten Jahrhundert von der Familie Sacello erbaut, und wurde im neunzehntem Jahrhundert von den Buzzatis gekauft; hier wurde der bellunesische Schriftsteller und Künstler Dino Buzzati geboren
Villa Doglioni

Villa Doglioni

Belluno
Villa Doglioni wurde gegen dem achtzehnten Jahrhundert erbaut, und ist im Grünem des Landes eingetaucht. Sie bietet ein Panorama auf die Stadt Belluno
Villa Coràulo

Villa Coràulo

Belluno
Diese alte herrschaftliche Residenz wurde im siebzehnten Jahrhundert von der Familie Coràulo erbaut, und ist von einem Park singulärer Weite und natürlichen Beschaffenheit umgeben
Villa Miari - Fulcis

Villa Miari - Fulcis

Belluno
Villa Miari - Fulcis in Modolo zählt zu den 15 wichtigsten Villen der Provinz Belluno, und ist im Katalog der hundert venezianischen Villen von Antonio Canova enthalten