Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Ötzi und Valmo

 

Mit einem einzigartigen archäologischen Gemeinschaftsprojekt eröffnet Lagazuoi EXPO Dolomiti den neuen Ausstellungs- und Konferenzpol auf dem Gipfel des Berges Lagazuoi, in 2778 m Höhe. Eine der höchstgelegenen Galerien der Welt.
Eine der höchstgelegenen Galerien der Welt Cortina d'Ampezzo, den 27. Dezember 2017_ Vom 10. Januar bis zum 2. April 2018 bieten die wichtigsten archäologischen Funde der ersten Bewohner der Alpen, der Mann von Similaun und der Mann von Mondeval, mit der Ausstellung ÖTZI und VALMO – die ersten Menschen in den Alpen, erstmals zusammen einen umfassenden Einblick in das Leben der Urmenschen in den Hochgebirgsregionen.
Am 10. Januar öffnet Lagazuoi EXPO Dolomiti, eine außergewöhnliche kulturelle Plattform in 2778 m Höhe, mit der ersten Sonderausstellung ihre Türen für das Publikum.
Vier Ausstellungsräume auf drei Etagen, auf dem Gipfel des Lagazuoi, neben dem gleichnamigen Rifugio, mit einem atemraubenden Blick auf die schönsten Gipfel des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten. Die offizielle Eröffnungsfeier dieser einzigartigen Galerie ist auf den 2. Februar 2018 angesetzt.
Diese Ausstellung durchgeht wie ein Trailer die 2700 Jahre, die zwischen diesen zwei Männern liegen.
Ötzi, der Mann aus dem Eis: Er lebte vor 5.300 Jahren im Schnalstal. Neben seiner Mumie, die auf dem Similaungletscher in 3200 m Höhe, 85 km Luftlinie vom Lagazuoi entfernt, gefunden wurde, förderte der Fund zahlreiche bedeutende Gegenstände ans Tageslicht und bereicherte so unser Wissen über die Kupferzeit; Valmo, der Mann von Mondeval: Er wurde vor 8000 Jahren in der Nähe vom Giau-Pass beigesetzt, in 2150 m Höhe und 8 km Luftlinie vom Lagazuoi entfernt. Seine einzigartige und wertvolle Grabstätte veranschaulicht das Leben eines mittelsteinzeitlichen Jägers in den Dolomiten.
Die Ausstellung zeigt, wie die klimatischen Veränderungen den Lebensstil der Menschen beeinflusst und zur Besiedlung der Alpen geführt haben.
Valmo verwendete Feuerstein, Ötzi auch Kupfer. Beide mussten der Kälte in hochalpinen Lagen  entgegentreten und sich Nahrung beschaffen.Die Ausstellung verdeutlicht, wie unsere Urahnen ihr Grundwissen und Überlebenstechniken für das Hochgebirge perfektioniert haben. Ein Wissensstand, der in den 75 dazwischen liegenden Generationen überliefert und erweitert wurde.
 

Eintrittskarte:

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!

Ötzi und Valmo

Mostre

 

Mit einem einzigartigen archäologischen Gemeinschaftsprojekt eröffnet Lagazuoi EXPO Dolomiti den neuen Ausstellungs- und Konferenzpol auf dem Gipfel des Berges Lagazuoi, in 2778 m Höhe. Eine der höchstgelegenen Galerien der Welt.
Eine der höchstgelegenen Galerien der Welt Cortina d'Ampezzo, den 27. Dezember 2017_ Vom 10. Januar bis zum 2. April 2018 bieten die wichtigsten archäologischen Funde der ersten Bewohner der Alpen, der Mann von Similaun und der Mann von Mondeval, mit der Ausstellung ÖTZI und VALMO – die ersten Menschen in den Alpen, erstmals zusammen einen umfassenden Einblick in das Leben der Urmenschen in den Hochgebirgsregionen.
Am 10. Januar öffnet Lagazuoi EXPO Dolomiti, eine außergewöhnliche kulturelle Plattform in 2778 m Höhe, mit der ersten Sonderausstellung ihre Türen für das Publikum.
Vier Ausstellungsräume auf drei Etagen, auf dem Gipfel des Lagazuoi, neben dem gleichnamigen Rifugio, mit einem atemraubenden Blick auf die schönsten Gipfel des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten. Die offizielle Eröffnungsfeier dieser einzigartigen Galerie ist auf den 2. Februar 2018 angesetzt.
Diese Ausstellung durchgeht wie ein Trailer die 2700 Jahre, die zwischen diesen zwei Männern liegen.
Ötzi, der Mann aus dem Eis: Er lebte vor 5.300 Jahren im Schnalstal. Neben seiner Mumie, die auf dem Similaungletscher in 3200 m Höhe, 85 km Luftlinie vom Lagazuoi entfernt, gefunden wurde, förderte der Fund zahlreiche bedeutende Gegenstände ans Tageslicht und bereicherte so unser Wissen über die Kupferzeit; Valmo, der Mann von Mondeval: Er wurde vor 8000 Jahren in der Nähe vom Giau-Pass beigesetzt, in 2150 m Höhe und 8 km Luftlinie vom Lagazuoi entfernt. Seine einzigartige und wertvolle Grabstätte veranschaulicht das Leben eines mittelsteinzeitlichen Jägers in den Dolomiten.
Die Ausstellung zeigt, wie die klimatischen Veränderungen den Lebensstil der Menschen beeinflusst und zur Besiedlung der Alpen geführt haben.
Valmo verwendete Feuerstein, Ötzi auch Kupfer. Beide mussten der Kälte in hochalpinen Lagen  entgegentreten und sich Nahrung beschaffen.Die Ausstellung verdeutlicht, wie unsere Urahnen ihr Grundwissen und Überlebenstechniken für das Hochgebirge perfektioniert haben. Ein Wissensstand, der in den 75 dazwischen liegenden Generationen überliefert und erweitert wurde.
 

Eintrittskarte:

  • Erwachsene: 5 €
  • Kinder (6-14 J.): 3 €


Wo

Galleria Lagazuoi EXPO Dolomiti
Cortina d'Ampezzo loc. Rifugio Lagazuoi


Quando

Von 10/01/2018 bis 02/04/2018
täglich von 9:30 bis 16:30 Uhr


Organisiert von:

Galleria Lagazuoi EXPO Dolomiti


Kontakte

Teltel +39 (0)436 59 21

Emaile-mail

wwwweb