Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Lamon Bohne g.g.A.

Im gesamtem Gebiet von Belluno ist die Bohne das Emblem einer landwirtschaftlichen Produktion von hoher Qualität; unter allen stecht die Lamon g.g.A. Bohne (geschützte geographische Angabe) hervor, die jedes Jahr während des berühmten Lamon Festes Ende September gefeiert wird.

Klein, rundlich, weiß-rosa mit lila Streifen, ist sie weltweit als die beste Qualität der Borlotto Bohne bekannt. Man kann sie in der Suppe oder im Salat schmecken. Diese Bohne, eine Neuheit für Europa, wurde am Anfang des sechzehnten Jahrhunderts von dem Humanisten aus Belluno Piero Valeriano in das Gebiet eingeführt, der sie als Geschenk von Papst Klemens VII bekam, der sie als Geschenk von dem spanischen König, als amerikanische Neuheit, bekommen hatte.

Im Gebiet von Feltre und vor allem in Lamon und der nahen Gemeinde von Sovramonte, fand die Bohne ein ideales Klima, wo sie sich autonom entwickelte und langsam den Anbau von Bohnen und Erbsen ersetzte. Auch heute noch, in Erinnerung an dem spanischen König, wird die beste Sorte Spagnolit gennant, obwohl es andere Sorten, wie die Caloneghe gibt, die wunderbar für Bohnensuppen sind.

Die traditionelle Bohnensuppe auf lamonesicher Art wird mit frischen oder getrockneten Bohnen zubereitet und ist in der Regel mit Speck, Bauchspeck oder Schwarte aromatisiert. Sie wird bei niedriger Temperatur sehr lange gekocht und so verleiht sie der Suppe eine besondere Cremigkeit.

Die Lamon Bohnen können auch pur gegessen werden, einfach gegart, mit Zwiebel und Öl, Salz und Pfeffer, oder mit gekochten Kartoffeln und frittierte Schwartestücke geknetet im sogenannten Pendolon, ein typisches Gericht der transhumant Schäfer.

Das Konsortium zum Schutz der Lamon Bohne, valorisiert seit 1993 dieses Produkt und wurde durch den Willen einiger lokalen Anbauer zu folgende Zwecke gegründet:

Die Lamon Bohne und die Gialèt Bohne sind in der Qualitätscharta des Nationalpark der Dolomiten von Belluno.

Im Gebiet werden auch andere hochwertige Bohnen Sorten angebaut, die in letzter Zeit wieder geschätzt werden, wie die Gialèt oder die  Solferini, klein, gelb, wunderbar cremig und zart, oder die Mame dell’Alpago, einen alten Anbau der kürzlich wieder aufgenommen worden ist.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!
Fagioli con cipolla (foto M. Dell'Agnola)
Fagiolo di Lamon (foto Sanson)
Raccolta dei Zalet (foto Archivio Museo Etnografico della Provincia di Belluno e del Parco Nazionale Dolomiti Bellunesi)
Fagiolo Zalet (foto Archivio Museo Etnografico della Provincia di Belluno edel Parco Nazionale Dolomiti Bellunesi)
Fagioli con cipolle bianche

Lamon Bohne g.g.A.

Lamon Bohne g.g.A. (Ph Sanson)

Im gesamtem Gebiet von Belluno ist die Bohne das Emblem einer landwirtschaftlichen Produktion von hoher Qualität; unter allen stecht die Lamon g.g.A. Bohne (geschützte geographische Angabe) hervor, die jedes Jahr während des berühmten Lamon Festes Ende September gefeiert wird.

Klein, rundlich, weiß-rosa mit lila Streifen, ist sie weltweit als die beste Qualität der Borlotto Bohne bekannt. Man kann sie in der Suppe oder im Salat schmecken. Diese Bohne, eine Neuheit für Europa, wurde am Anfang des sechzehnten Jahrhunderts von dem Humanisten aus Belluno Piero Valeriano in das Gebiet eingeführt, der sie als Geschenk von Papst Klemens VII bekam, der sie als Geschenk von dem spanischen König, als amerikanische Neuheit, bekommen hatte.

Im Gebiet von Feltre und vor allem in Lamon und der nahen Gemeinde von Sovramonte, fand die Bohne ein ideales Klima, wo sie sich autonom entwickelte und langsam den Anbau von Bohnen und Erbsen ersetzte. Auch heute noch, in Erinnerung an dem spanischen König, wird die beste Sorte Spagnolit gennant, obwohl es andere Sorten, wie die Caloneghe gibt, die wunderbar für Bohnensuppen sind.

Die traditionelle Bohnensuppe auf lamonesicher Art wird mit frischen oder getrockneten Bohnen zubereitet und ist in der Regel mit Speck, Bauchspeck oder Schwarte aromatisiert. Sie wird bei niedriger Temperatur sehr lange gekocht und so verleiht sie der Suppe eine besondere Cremigkeit.

Die Lamon Bohnen können auch pur gegessen werden, einfach gegart, mit Zwiebel und Öl, Salz und Pfeffer, oder mit gekochten Kartoffeln und frittierte Schwartestücke geknetet im sogenannten Pendolon, ein typisches Gericht der transhumant Schäfer.

Das Konsortium zum Schutz der Lamon Bohne, valorisiert seit 1993 dieses Produkt und wurde durch den Willen einiger lokalen Anbauer zu folgende Zwecke gegründet:

  • Unterscheidung und Schutz des Anbaus und Verkauf der Lamon Bohne, und die Verwendung ihrer Bezeichnung;
  • Förderung jeglicher Initiative zum Schutz der Eigentümlichkeit und Eigenschaften;
  • Konsumförderung, Vereinfachung des Handels und Exports.

Die Lamon Bohne und die Gialèt Bohne sind in der Qualitätscharta des Nationalpark der Dolomiten von Belluno.

Im Gebiet werden auch andere hochwertige Bohnen Sorten angebaut, die in letzter Zeit wieder geschätzt werden, wie die Gialèt oder die  Solferini, klein, gelb, wunderbar cremig und zart, oder die Mame dell’Alpago, einen alten Anbau der kürzlich wieder aufgenommen worden ist.

Gemeinden Gemeinden
Schreine dolomitischer Perlen

Lamon
Lamon entwickelt sich unter dem  flachen Felsrücken des Monte Coppolo und erstreckt sich über ...

Sovramonte
Die Ebene von Sovramonte ist über die Straße, die von Feltre nach Fiera di Primiero geht, ...

Parks und Reservate Parks und Reservate
Edel Gärten in den Dolomiten

Nationalpark Dolomites von Belluno
Der südlichste Teil der Dolomiten gehört zum Nationalpark der Dolomiten von Belluno: eine ...