Questo sito utilizza i cookies: per ulteriori informazioni accedi alla pagina Privacy

   

Marone von Feltre

Die Marone von Feltre ist renommiert wegen der Süße und Mehligkeit der Paste, kompakt und resistent im Kochvorgang. Die Gebiete am Rande des Nationalpark der Dolomiten von Belluno, welche seine Produktion beherbergen, sind Feltre, Pedavena, Cesiomaggiore, Sospirolo, San Gregorio nelle Alpi, Seren del Grappa, Fonzaso, Quero, Vas und Alano di Piave.

Diese Kastanienart hat besondere Merkmale, welche sie von den anderen Sorte unterscheiden: ovale Form die spitz endet, eine flache Seite, dünne dunkelbraune Haut mit dunklen Streifen. Das Fleisch ist weiß wie Milch und die Paste ist fest und süß.

Die Marone von Feltre kann geröstet, im Ofen oder gegart verzehrt werden, aber sie ist auch eine perfekte Zutat für süße oder salzige Rezepte, wie z.B. Die besondere Maronensuppe.

Seit 1996 valorisiert das Konsortium zum Schutz der Marone und Kastanie von Feltre dieses Produkt durch die Wiederverwertung der Kastanienbäume und die Fortbildung der lokalen Anbauer; ausserdem ist die Marone von Feltre in der Qualitätscharta des Nationalpark der Dolomiten von Belluno.

Socio Fondatore

IT EN

Heart Cart Newsletter Go Search

Wagen

Newsletter

Einschreibung

Um sich anzumelden geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Stornierung

Um den Newsletter abzubestellen geben Sie bitte Ihre E-Mail-

Login

Für den Zugriff auf die E-Mail-Adresse und Passwort, die Sie verwendet, um zu registrieren infodolomiti.it

Neu auf infodolomiti.it?

Starten Sie jetzt. Es ist einfach und schnell!
Morone Feltrino
Morone Feltrino
Il Morone Feltrino tra i prodotti d'autunno
Morone Feltrino
Morone Feltrino

Marone von Feltre

Marone von Feltre

Die Marone von Feltre ist renommiert wegen der Süße und Mehligkeit der Paste, kompakt und resistent im Kochvorgang. Die Gebiete am Rande des Nationalpark der Dolomiten von Belluno, welche seine Produktion beherbergen, sind Feltre, Pedavena, Cesiomaggiore, Sospirolo, San Gregorio nelle Alpi, Seren del Grappa, Fonzaso, Quero, Vas und Alano di Piave.

Diese Kastanienart hat besondere Merkmale, welche sie von den anderen Sorte unterscheiden: ovale Form die spitz endet, eine flache Seite, dünne dunkelbraune Haut mit dunklen Streifen. Das Fleisch ist weiß wie Milch und die Paste ist fest und süß.

Die Marone von Feltre kann geröstet, im Ofen oder gegart verzehrt werden, aber sie ist auch eine perfekte Zutat für süße oder salzige Rezepte, wie z.B. Die besondere Maronensuppe.

Seit 1996 valorisiert das Konsortium zum Schutz der Marone und Kastanie von Feltre dieses Produkt durch die Wiederverwertung der Kastanienbäume und die Fortbildung der lokalen Anbauer; ausserdem ist die Marone von Feltre in der Qualitätscharta des Nationalpark der Dolomiten von Belluno.

Gemeinden Gemeinden
Schreine dolomitischer Perlen

Alano di Piave
Alano di Piave liegt am rechten Ufer des Flusses Tegorzo und ist von Bergen umgeben,  die ...

Cesiomaggiore
Cesiomaggiore liegt am Fuße der Bergstraße und fällt entlang der Hügel bis zum Flussbett des ...

Feltre
Feltre zeigt noch wichtige Spuren ihrer Vergangenheit, insbesondere in der Altstadt, die komplett ...

Fonzaso
Fonzaso liegt am Rande der Ebene zwischen den Avena Berg und den Grappa-Massiv. Das Gebiet ...

Pedavena
Das Gebiet von Pedavena, dank einer beherrschenden Lage am Fuße der Berge von Feltre, besitzt ...

Quero Vas
Quero schafft eine Art natürliche Barriere entlang des Flusses  Piave, der an dieser Stelle ...

San Gregorio nelle Alpi
San Gregorio nelle Alpi dominiert ein Gebiet, das sich vom der Grenze zu Santa Giustina bis ...

Seren del Grappa
Seren del Grappa ist nur wenige Minuten von Feltre entfernt  und begrenzt die letzten Ausläufer ...

Sospirolo
Sospirolo ist in ein Gebiet mit vielen besonderen Dörfern wodurch die „Via degli Ospizi“ (Hospizstraße) ...

Parks und Reservate Parks und Reservate
Edel Gärten in den Dolomiten

Nationalpark Dolomites von Belluno
Der südlichste Teil der Dolomiten gehört zum Nationalpark der Dolomiten von Belluno: eine ...