Der Stua See

Der Stua See befindet sich in einem der schönsten Täler von Feltre, den Canzon Tal. Man erreicht den Tal über die Straße am Eingang des Nationalpark der Dolomiten von Belluno, zwischen Feltre und Cesiomaggiore; ab der Ortschaft Soranzen, in nördlicher Richtung, ist die Landstraße mit dem Verlauf des Baches, der durch das Tal Caorame über seine ganze Länge läuft, verknüpft.

Gleich nach der Brücke, die auf dem rechten Ufer des Caorame führt, trifft man einige typische ländliche Bauten, und in der Ortschaft Orsera kann man sich im Informations- und Gästezentrum des Parks ausruhen. Weiter entlang der Straße, findet man den Stua See, einem großen Wasserbecken, das das Wasser aus dem nördlichen Teil des Canzoi Tal sammelt. Es handelt sich um eine herrliche Umweltinsel, die die Kulisse für einige der schönsten Wanderwege auf die umliegenden Berge ist. Der See entstand nach dem Bau der Staumauer, die das Wasser zurückhält. Die Mauer ist 54,3 m hoch, 32,4 m breit, und wurde zwischen 1952 und 1953 für die Herstellung von Wasserkraft gebaut.

Gleich hinter dem Stua See, über einen Fußgängersteg auf dem Caorame auf der linken Uferseite, kann man eine schöne Landschaft mit den tosenden Wassermassen des Flusses, und einem wunderschönen Wald aus Tannen und Laubbäume, bewundern.



Öffnungszeiten und Erreichtbarkeit

Der Stua See ist über die Straße zwischen Feltre und Cesiomaggiore, über den Canzoi Tal bei Soranzen, erreichbar.

Kontakte
Startseite  |  Dolomiten zum ansehen  |  Naturlandschaften  |  Der Stua See
scatta, posta e tagga
#infodolomiti