Almhütten


Almhütte Agner de fora Almhütte Agner de fora Bivacco Campestrin Bivacco Campestrin Das Campestrin Biwak (1649 m) liegt im gleichnamigen Becken oberhalb der Valbona Sennerei, im Gemeindegebiet von Ospitale di Calore. Sie ist nur zur Fuß in etwa einer Stunde erreichbar. Das Biwak ist immer geöffnet und verfügt über 12 Schlafplätze und einer Kochgelegenheit. Busa di Cavaren e Busa di Monsampiano Busa di Cavaren e Busa di Monsampiano Sovramonte Busa di Cavaren und Busa di Monsampiano liegen in der Gemeinde Sovramonte, auf den Vette Feltrine, im Nationalpark Parco Nazionale delle Dolomiti Bellunesi und im Schatten der Grandi Vette. Beide dienen als Rinderweiden. Casera Aiarnola Casera Aiarnola Die Aiarnola Hütte (1612 m Seehöhe) liegt in der gleichnamigen Gegend am Fuße des Popera, im Gemeindegebiet von Comelico Superiore. Es handelt sich um eine Siedlung verschiedener Bauernhäuser und Scheunen, die nicht mehr zum Almen, sondern für Sommerlager genutzt werden. Casera Bidoch Casera Bidoch Die Bidoch Hütte (1379 m) ist eine ehemalige Sennhütte, die sich im Gemeindegebiet von Zoldo Alto, genauer gesagt oberhalb des Ortsteils Gavaz befindet. Man hat einen traumhaften Blick auf Moiazza und San Sebastiano. Die aus Mauerwerk bestehende Hütte wird nicht mehr zum Almen benutzt und ist das ganze Jahr über als Notunterkunft nutzbar. Casera Boemia Casera Boemia Feltre Die Casera Boemia (1455 m) ist eine kleine Blechbaracke, die von den Hirten während der Sömmerung genutzt wurde. Sie befindet sich auf dem Monte Tomatico, in der Gemeinde Feltre und ist für die Öffentlichkeit geschlossen. Casera Busnich Casera Busnich Die Busnich Biwak-Hütte (1563) steht im Gemeindegebiet von Castellavazzo auf einer Anhöhe, von der aus man einen traumhaften Blick auf das darunter liegende Tal hat.
Sie ist nur zu Fuß erreichbar. Der Komplex besteht aus zwei Hütten, wobei eine als Notunterkunft benutzt werden kann.
Casera Campo Casera Campo Die Casera Campo (1441 m) liegt im Val Frison, in der Nähe der Forcella Lavaret und der Casera Razzo, in der Gemeinde Vigo di Cadore. Sie ist für die Öffentlichkeit geschlossen und wird ausschließlich zum Weiden des Viehs genutzt. Sie ist ein ideales Ziel für Wanderungen. Casera Canazè di Sopra Casera Canazè di Sopra Die Canazè di Sopra Hütte (1709 m) befindet sich entlang des CAI-Wanderweges, der Sie von der Grava Hütte nach Cercenà-Foppa bringt. Sie liegt im Gemeindegebiet von Zoldo Alto. Von ihr aus hat man einen traumhaften Ausblick. Die Hütte wird nicht mehr benutzt, ist aber ganzjährig als Biwak-Hütte oder Unterkunft geöffnet. Des Weiteren ist Sie nur zu Fuß erreichbar. Casera Casa Vecchia Casera Casa Vecchia Die Casa Vecchia Hütte (1683 m) liegt entlang der Straße, die von Cima Sappada zu den Quellen des Piave führt. In der Hütte werden Käsereiprodukte zum Verkauf angeboten. Sie ist Teil der „Strada dei Formaggi e dei Sapori delle Dolomiti Bellunesi (Straße des Käses und der Aromen der Belluneser Dolomiten)“. Casera Cazeta Die Cazeta Sennerei (1581 m) ist eine ehemalige Almhütte im wilden Valle Cornia (Tal). Sie liegt entlang des Weges, der zur Cazeta Scharte und dann ins Val Costa dei Nass (Tal) führt. Sie liegt im Gemeindegebiet Longarone, sie wird nicht benutzt und ist nur zu Fuß erreichbar. Casera Cecido Casera Cecido Die herrlich liegende Cecido Hütte (2014 m) steht im Norden des Val Visdende (Tal), an den Hängen der Karnischen Alpen; in der Gemeinde von San Pietro di Cadore. Sie wird zwar nicht mehr als Sennhütte genutzt, dient aber Schafen und Ziegen zum Almen. Casera de Cornia Casera de Cornia Casera de Cornia (Hütte) (1733 m) liegt im naturbelassenen Val di Cornia (Tal), östlich des Cima di Pramper, im Gemeindegebiet von Longarone. Sie ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich und wird heute zum Almen von Pferden und Eseln benutzt. Sie ist nur zu Fuß vom Val Pramper (Tal) aus erreichbar. Casera de Megna Casera de Megna Die Casera de Megna Hütte (1405 m) liegt im Val del Maè (Tal), im Gemeindegebiet von Longarone, genauer gesagt im Ortsteil Soffranco. Sie ist nur zu Fuß über Soffranco erreichbar, bietet ein traumhaftes Panorama und wird von den Schafhirten als Alm genutzt. Casera Del Pian Casera Del Pian Die Del Pian Hütte (1162 m) befindet sich in einer Waldlichtung am zoldanischen Hang des San Sebastiano, im Gemeindegebiet von Forno di Zoldo. Sie wurde erst vor kurzem renoviert und dient als Agritourismus, wo Speisen serviert und Lebensmittel und Wurstwaren verkauft werden. Casera della Grava Casera della Grava Casera della Grava (Hütte) (1627 m) liegt im Val de la Grava unterhalb der Moiazza, im Gemeindegebiet von Zoldo Alto. Sie ist von Weiden umgeben, auf denen eine Vielzahl von Tieren weiden. Es werden Molkereiprodukte verkauft. Die Hütte ist mit dem Auto erreichbar. Casera di Fontana Secca Casera di Fontana Secca Quero Vas Die Casera di Fontana Secca (1461 m) liegt entlang des Höhenwegs ”Alta via n.8 degli Eroi”, in der Gemeinde Quero. Sie wurde vor kurzer Zeit restauriert und wird ausschließlich privat genutzt. Casera Digola Casera Digola Von der Digola Hütte (1566 m) aus, haben Sie eine traumhaften Blick auf den Comelico; Sie steht im Gemeindegebiet von Santo Stefano di Cadore, an der Kreuzung des Bergpasses zwischen Campolongo und Sappada. Sie wird heute nicht mehr als Sennhütte oder Alm genutzt. Casera Doana Casera Doana Die Casera Doana (1911 m) befindet sich in der Nähe der Ebene von Razzo, kurz nach der Ortschaft Vigo di Cadore. Sie wird zum Weiden des Viehs genutzt und zeichnet sich durch einen herrlichen Ausblick auf die Gipfel des Centro Cadore und die Berge von Ampezzo aus. Casera Girolda Casera Girolda Die Girolda Hütte (1306 m) liegt südlich des Sassolungo di Cibiana, im Gemeindegebiet von Ospitale di Cadore. Sie ist nur zu Fuß in einer Stunde von Festin aus zu erreichen. Es handelt sich um eine ehemalige Sennhütte, die erst kürzlich renoviert wurde und das ganze Jahr über als Notunterkunft dient.
 1   2   3   4   5   6   7 
Startseite  |  Unterkünfte & Genüsse  |  Almhütten
scatta, posta e tagga
#infodolomiti